Maschinenhalle Pattberg, Moers 

Der Entwurf für die Maschinenhalle Pattberg sieht den Erhalt der denkmalgeschützten Umformer und Maschinen und den Rückbau der Stahldaches und Trennwand vor. Der Hauptzugang erfolgt im Norden über eine Eingangshalle als transparente Verbindung von Foyer, Umformer- und Fördermaschine und vertikaler Erschließung.
 

Die Halle wird mit einer Rahmenkonstruktion in F90A überbrückt. Darauf werden in Holz-Hybrid-Bauweise 3 Bürogeschosse angeordnet. Die Fassaden der neuen Gebäudeebenen werden in Holz-Metall-Konstruktion mit außenliegendem Sonnenschutz geplant. Die Dachfläche wird mit einer Extensiven Dachbegrünung mit Solarpaneelen und Dachterrassen versehen.